Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V.
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin
und Internationale Gesundheit e.V.
 
Drucken Print

Preis für Tropenmedizin der DTG
 
Die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG e.V.) schreibt 2018 wieder den Preis für  Tropenmedizin zur Förderung jüngerer Wissenschaftler aus. Der Preis wird für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Tropenmedizin und/beziehungsweise der internationalen Gesundheitswissenschaften verliehen und ist mit 5000 Euro dotiert. Bewerbungen und Vorschläge richten Sie bitte bis zum 30.11.2018 an den Schriftführer der DTG:

Prof. Dr. Bernhard Fleischer

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Bernhard-Nocht-Straße 74

20359 Hamburg

Einzureichen sind in 3-facher Ausfertigung:

·        Lebenslauf

·        Liste der Publikationen

·        die für die Bewerbung wesentlichen Veröffentlichungen

·        Zusammenfassung der wissenschaftlichen Leistungen (maximal eine DIN-A4-Seite), aufgrund derer die Bewerbung eingereicht wird.

Die Bewerber sollten nicht älter als 40 Jahre alt sein, wobei Erziehungszeiten berücksichtigt werden. Die Entscheidung des Vorstands der Gesellschaft über die Auswahl des Preisträgers ist endgültig. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jahrestagung der DTG in München vom 4. - 6. April 2019 statt.

 

 

 

Preisträger seit 1993

 

Preis für Tropenmedizin 2016

Michael-Ramharter-2

Prof. Michael Ramharter: Klinische Entwicklung von Malaria-Medikamenten in Afrika

Preis für Tropenmedizin 2014

Dr. Valerie D´Acremont

Frau Dr. Valerie D´Acremont: „Algorithmen zur Diagnostik und Therapie der Malaria und anderer fieberhafter Erkrankungen unter einfachen Bedingungen“


Preis für Tropenmedizin 2012

Dr. Benjamin Mordmüller

Dr. Benjamin Mordmüller: "Entwicklung einer neuen Malaria-Vakzine - vollständiges Phase I-Programm des Vakzinekandidaten GMZ2"


Preis für Tropenmedizin 2009

Professor Dr. med. Esther von Stebut-Borschitz

Frau Prof. Dr. med. Esther von Stebut-Borschitz: "Untersuchungen zur Immunologie der Leishmaniose."[mehr


Preis für Tropenmedizin 2007

PD Dr. med. Frank Mockenhaupt

PD Dr. med. Frank Mockenhaupt: "Klinisch-epidemiologische Bedeutung humangenetischer Faktoren für die Infektion mit Plasmodium falciparum"


Preis für Tropenmedizin 2005

Dr. Kai Matuschewski: "Molekulare Mechan-ismen der Invasion des Malaria-Erregers in Leberzellen"[mehr]


Preis für Tropenmedizin 2003

Dr. Alfons Renz: "Untersuchungen zur Mikroepidemiologie und Bekämpfung der Onchzerkose in Kamerun."


Preis für Tropenmedizin 2001

PD Dr. Thomas Jelinek, München: "Molekulare Surveillance von Medikamentenresistenz bei Plasmodium falciparum."


Preis für Tropenmedizin 1999

PD Dr. Achim Hörauf: "Immunologie der Filariosen im Allgemeinen und Untersuchungen zur Therapie der Onchocerciasis durch Elimination der Wolbachia aus den Würmern im Speziellen"


Preis für Tropenmedizin 1997

Dr. Matthias Leippe: "Molekulare Grundlagen der Pathogenität von Entamoeba histolytica."


Preis für Tropenmedizin 1995

Dr. Michael Lanzer: "Mechanismen der Antigenvariation von Plasmodium falciparum"


Preis für Tropenmedizin 1993

Dr. Egbert Tannich: "Untersuchungen zur Pathogenität von Entamoeba histolytica."