dtg.org Home
Naher Osten/Indien
   
Sitemap Druckansicht Seite versenden Seite kommentieren dtg.org Home
Afrika  Naher Osten/Indien  Mittelamerika und Karibik  Südamerika  Asien und Ozeanien  Europa  


Land Risikobeschreibung Saison
Afghanistan Geringes Risiko im ganzen Land unter 2.000 m Höhe, auch in Kabul
Erreger: P. falciparum 5 %
Mai - November
Armenien Kein Fall seit 2006, offiziell malariafrei (2011)
Minimales Risiko südlich von Yerevan (Ararat-Tal, vor allem im Masis-Distrikt)
Erreger: P. vivax 100 %
Juni - Oktober
Aserbaidschan Minimales Risiko: Die meisten Fälle sind importiert Juni - Oktober
Malariafrei: Baku
Erreger: P. vivax 100 %
Bangladesch Mittleres Risiko bzw. geringes Risiko in den grenznahen Provinzen zu Indien (Sylhet)und Myanmar im Südosten (Cox's Bazar, Bandarban, Khagrachari, Rangamati) und in den übrigen Gebieten ganzjährig
Malariafrei: Dhaka-City
Erreger: P. falciparum 91 %,
P. vivax 9%
Bhutan Geringes Risiko im Süden des Landes < 1.700 m Höhe an der Grenze zu Indien ganzjährig
In Chukha, Dagana, Pemagatshel, Samdrup Jongkhar, Samtse, Sarpang und in Zhemgang, in den anderen Distrikten nur während der Regenzeit
Minimales Risiko: touristisch beliebte Regionen ganzjährig
Malariafrei: Bumthang, Gasa, Thimphu und Paro
Erreger: P. falciparum 35 %,
P. vivax 65 %
Georgien Minimales Risiko im Südosten Juni - Oktober
Malariafrei: alle übrigen Landesteile
Ein autochthoner Fall im Jahr 2011 gemeldet
Erreger: P. vivax 100 %
Indien Geringes Risiko im ganzen Land in Höhenlagen unter 2.000 m, inkl. Andamanen und Nicobaren, auch in Delhi und Mumbai ganzjährig
Mittleres Risiko in Chhattisgarh, Orissa, Jharkhand, Westbengalen und östlich davon (Assam, Brahmaputra u.a.) Juli - November
Malariafrei: Höhenlagen über 2.000 m von Himachal Pradesh, Jammu und Kaschmir, Sikkim, Arunchal Pradesh und die Lakkadiven
Erreger: P. falciparum 66 %,
P. vivax 34 %
Irak Minimales Risiko in Gebieten < 1.500 m Höhe, v. a. im NO Mai - November
Malariafrei: Bagdad, Tikrit, Ramadi
Keine autochthonen Fälle seit 2009
Erreger: P. falciparum < 1 %
Iran Geringes Risiko im Süden, Provinz Hormozgan, Süden der Provinzen Sistan-Baluchestan und Kerman (tropischer Teil) März - November
Minimales Risiko: touristisch beliebte Regionen außerhalb der oben genannten Gebiete
Erreger: P. falciparum 7 %,
P. vivax 93 %
März bis November
Jemen Geringes Risiko im ganzen Land < 2.000 m Höhe, auch auf der Insel Sokotra ganzjährig
Malariafrei: Sana'a
Erreger: P. falciparum 99 %,
P. viviax 1 %
Kasachstan Keine Fälle seit 2002
Minimales Risiko im Süden
Erreger: P. vivax 100%
Juni bis Oktober
Kirgisistan Minimales Risiko Juni - Oktober
Nepal Geringes Risiko (besonders in der Regenzeit) im Süden in ländlichen Gebieten des Terai (Bara, Dhanukha, Kapilvastu, Mahotari, Parsa, Rautahat, Rupendehi und Sarlahi), v.a. an der Grenze zu Indien z. B. im Royal Chitwan Park (v.a. Juli - Oktober) ganzjährig
Malariafrei: Kathmandu, Pokhara, Himalaya
Erreger: P. falciparum 21 %
P. vivax 79 %
Oman Minimales Risiko (2010 in der nördlichen Sharqiya-Region Malariaausbruch, durch P. falciparum und P. vivax gemeldet) ganzjährig
Pakistan Geringes Risiko im ganzen Land inklusive der Städte in Höhenlagen unter 2.000 m Höhe
Erreger: P. falciparum 12 %
P. vivax 88 %
ganzjährig
Sri Lanka Sehr geringes Risiko unter 1.200 m Höhe, in der Northern Provinz ganzjährig
Minimales Risiko: in den Provinzen Uva und Southern im Süden ganzjährig
Malariafrei: der Rest des Landes (die meisten Touristengebiete)
Erreger: P. falciparum < 1 %
Syrien Keine Fälle seit 2005
Minimales Risiko im nördlichen Grenzgebiet (v.a. Al Hasakah)
Erreger: P. vivax 100 %
Mai - Okt.
Tadschikistan Minimales Risiko Juni bis Oktober
Türkei 9 autochthone Fälle im Jahr 2010
Minimales Risiko im Südosten Anatoliens in den Regionen Diyarbakir, Mardin und Sanliurfa Mai - Okt.
Malariafrei: Touristenzentren im W und SW
Erreger: P. vivax 100 %
Turkmenistan offiziell malariafrei (WHO 2012)
Minimales Risiko im Südosten ( Grenzgebiete zu Afghanistan und Usbekistan )
Erreger: P. vivax 100 %
ganzjährig
Usbekistan 3 autochthone Fälle im Jahr 2010
Minimales Risiko, sporadische Fälle sind möglich in den Grenzgebieten zu Kirgisistan, Afghanistan, Tadschikistan, Turkmenistan
Erreger: P. vivax 100 %
Juni - Okt.

aktualisiert:   08.08.2016, 14:31
Impressum
  Schriftgröße: