dtg.org Home
Südamerika
   
Sitemap Druckansicht Seite versenden Seite kommentieren dtg.org Home
Afrika  Naher Osten/Indien  Mittelamerika und Karibik  Südamerika  Asien und Ozeanien  Europa  


Land Risikobeschreibung Saison
Argentinien Minimales Risiko südlich an der Grenze zu Bolivien: Provinzen Salta und Jujuy. Einzelfälle in Misiones und Porto Iguassu Oktober - Mai
Malariafrei: Iguazù-Wasserfälle
Erreger: P. falciparum < 1%
Bolivien Geringes Risiko im ganzen Land unter <2.500 m Höhe ganzjährig
Malariafrei: Städte, Provinzen Oruro und Potosi (SW)
Erreger: P. falciparum 5 %,
P.vivax 95%
Brasilien Geringes Risiko in den Provinzen Acre, Rondônia, Roraima, Tocantins, Umgebung der Städte Belem, Boa Vista, Macapa, Porto Velho, Rio Branco, Santarem, Manaus (v.a. im Osten) ganzjährig
Malariafrei: Ostküste inkl. Fortaleza, Recife, Iguazù-Wasserfälle und die meisten Stadtzentren
Erreger: P. falciparum 16 % (höher in neuen Bergbau-, Minen- und Holzabbaugebieten)
P.vivax 84%
Ekuador Geringes Risiko im ganzen Land < 1.500 Meter Höhe, auch an den Küsten (v.a. Esmeraldas) ganzjährig
Malariafrei: Hochland, Quito, Guayaquil, Galapagos
Erreger: P. falciparum 43 %
Französisch-Guayana Hohes Risiko: in den Gebieten der Grenzflüsse Maroni (im Westen) und Oiapoque (im Osten) v.a. in den Fluss- und Waldregionen ganzjährig
Geringes Risiko: südl. des Küstenstreifens ganzjährig
Malariafrei: Küste, Île du Diable
Erreger: P. falciparum 47 %,
P. vivax 52%
Guyana Hohes Risiko im ganzen Land einschl. der nord-westlichen Küstenareale (Ausnahmen: s.u.) ganzjährig
Geringes Risiko: in den mittleren und östlichen Küstengebieten und im Grenzgebiet zu Surinam ganzjährig
Minimales Risiko: Georgetown, New Amsterdam
Erreger: P. falciparum 42 %>br> P. vivax 58%
Kolumbien Geringes Risiko in ländlichen Gebieten <1700 m Höhe ganzjährig
Minimales Risiko in ländlichen Gebieten im Norden ganzjährig
Malariafrei: große Städte, San Andres, Providencia
Erreger: P. falciparum 34 %
Panama in 10 Jahren, kein Erkrankungsfall gemeldet. Starker Rückgang der lokalen Erkrankungszahlen v.a. im Westen
Geringes Risiko im Osten des Panamakanals v.a. Provinz Darién ganzjährig
Minimales Risiko im Westen des Kanals ganzährig
Malariafrei: übrige Landesteile inkl. Stadtgebiete
Erreger: P. vivax 99 %
P. falciparum 1%
Paraguay seit 2009 keine autochtonen Fälle
Minimales Risiko in Gebieten der Grenzprovinzen: Alto Paraná, Caaguazú, Canindeyú Oktober - Mai
Malariafrei: Rest des Landes, Städte, Iguazcú-Wasserfälle
Erreger: P. falciparum 1 %
Peru Geringes Risiko < 2000 m (v.a. in den Regionen Ayacucho, Junin, Loreto, Madre de Dios, Piura, Tumbes, San Martin sowie in den Städten Iquitos und Puerto Maldonado) ganzjährig
Malariafrei: Lima, Cuzco, Machu Picchu, Stadt Ayacucho, Titicacasee, die Küste in S von Lima
Erreger: P. falciparum 16 %
P. vivax 84 %
Surinam Hohes Risiko entlang des Maroni-Flusses im Grenzgebiet zu Französisch-Guyana ganzjährig
Geringes Risiko: alle anderen Regionen des Landes (Ausnahme Küstenregion) ganzjährig
Malariafrei: Küstenregion
Erreger: P. falciparum 43 %, P. vivax 57 %
Trinidad & Tobago Letzte, wahrscheinlich autochthone Fälle 2003 im Süden Trinidads
Venezuela Hohes Risiko in den südlichen und östlichen Provinzen (Amazonas, Bolívar inkl. Angel Falls, National Parks ) ganzjährig
Geringes Risiko: Apure, Monagas, Sucre, Zulia; Risiko auch im Marcano Bezirk auf Isla Margarita ganzjährig
Malariafrei: Caracas, La Asuncion, Maracaibo, Isla Margarita ( Ausnahme: Marcano Bezirk )
Erreger: P. falciparum 31 %;
P. vivax 69 %

aktualisiert:   09.08.2016, 09:31
Impressum
  Schriftgröße: