Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V.
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin
und Internationale Gesundheit e.V.
 
Drucken Print

Indikation:

I. Reisemedizin: Reisen in Länder mit hoher Hepatitis A-Prävalenz (Reiseimpfung nach STIKO)

II. Inland (STIKO): Personen mit einem erhöhten persönlichen oder beruflichen Risiko (Indikationsimpfung nach STIKO)

Impfstoff:

Totimpfstoff; inaktiviertes HA-Virus; Wirtssystem humane diploide Zellkulturen Zusätze: (je nach Hersteller) Adjuvanzien, Spuren von Formaldehyd und Antibiotika, diverse Salze, Aminosäuren, ggf. Konservierungsmittel

Applikation

0,5 bzw. 1,0 ml i.m. Grundimmunisierung: 1. Dosis am Tag 0, 2. Dosis nach 6-12 (18) Monaten (je nach Hersteller)

Wirksamkeit:

zuverlässig; Beginn ca. 2 Wochen nach der ersten Dosis; Dauer nach vollständiger Grundimmunisierung > 25 Jahre, bei mindestens 95% der Geimpften (unterschiedliche Herstellerangaben)

Wiederimpfung:

nicht vor 10 Jahren (die Hersteller weisen darauf hin, dass Antikörper auch nach Jahrzehnten noch nachweisbar sein können)

Nebenwirkungen:

s. Packungsbeilage bzw. Gebrauchsinformation!

Kontraindikation:

akute, behandlungsbedürftige Krankheiten; Unverträglichkeit vorangegangener Hepatitis A-Impfungen; Allergie gegen Impfstoffbestandteile

Schwangerschaft:

keine ausreichenden Daten, Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit allenfalls unter Risikoabwägung. siehe Schwangere

Bemerkungen:

● Für Kinder bzw. Jugendliche vom 2. bis zum vollendeten 15. bzw. 17. Lebensjahr gibt es für manche Präparate Darreichungsformen mit reduzierter Dosis (s. Herstellerinformation).

● Bei vor 1950 geborenen (in Deutschland wohnhaften) Personen, bei Personen, die aus Endemiegebieten stammen oder sich lange dort aufgehalten haben sowie bei anamnestisch durchgemachter Hepatitis ist eine Anti-HAV-Testung vor der ersten Impfung sinnvoll; bei positivem Befund ist eine Hepatitis A-Impfung überflüssig.

● Bei gleichzeitiger Indikation für Hepatitis A + B sowie für Hepatitis A + Typhus sind Kombinationsimpfstoffe verfügbar. Der Kombinationsimpfstoff gegen Hepatitis A und Typhus steht nur Jugendlichen ab dem vollendeten 15. bzw. 16 Lebensjahr (je nach Hersteller) und Erwachsenen zur Verfügung.

● Passive Immunisierung mit Standard-Immunglobulin (Gammaglobulin) isoliert oder simultan mit der 1. aktiven Impfung ist nur noch in Ausnahmefällen indiziert (die Simultanimpfung lt. STIKO bei aktueller Exposition von Personen, für die eine Hepatitis A ein besonderes Risiko darstellt);

● Zeitabstand zwischen Immunglobulin und parenteralen Lebendvirusimpfstoffen (siehe unter Impfplan und Zeitabstände) sowie die besondere Dokumentationspflicht nach dem Transfusionsgesetz ist zu beachten.

● Auch für Last-Minute-Reisen reicht die aktive Impfung aus, da die Schutzwirkung angesichts der relativen langen Inkubationszeit von 15-50 Tagen praktisch immer vor Beginn der Erkrankung eintritt. Aus dieser Überlegung heraus eignet sich die Hepatitis A-Impfung auch als Postexpositionsprophylaxe. Bei pädiatrischen Darreichungsformen mit reduzierter Dosis ist allerdings erst nach bis zu 4 Wochen von einem Immunschutz auszugehen.

Links:

Hepatitis B